Augenkorrektur
Augenkorrektur - Voraussetzungen
Augenkorrektur - Methoden
Lasik
Lasek
Intralasik / Femto Lasik
PRK
Augenkorrektur - Behandlungsinformation
Augenkorrektur Tipps
Augenkorrektur beim Spezialisten
Augenkorrektur - ästhetische Aspekte



Augenkorrektur

Wieder scharf sehen dank einer Augenkorrektur

Wer über gesunde, voll funktionsfähige Augen verfügt, kann sich glücklich schätzen. Allein in Deutschland ist jeder zweite* Mensch in seiner Sehkraft eingeschränkt.

Jeder, der eine Brille oder Kontaktlinsen trägt, weiß, wie störend dies oftmals sein kann. Nicht nur beim Sport ist man mit Sehschwäche oft eingeschränkt. Auch die Reinigung, Instandhaltung und der Kauf der Sehhilfen kostet Zeit und Geld. Darüber hinaus kann eine Brille bei manchen Menschen das äußere Erscheinungsbild beeinträchtigen. Es ist verständlich, dass bei den Betroffenen der Wunsch besteht, sich der Brille und den Kontaktlinsen zu entledigen. Dieser Wunsch kann heutzutage Wirklichkeit werden – dank einer refraktiv-chirurgischen Augenkorrektur.
Die Augenoperation mit Hilfe des Lasers wird in Deutschland seit 1995 mit Erfolg eingesetzt** und stellt inzwischen eine weltweit anerkannte Methode dar, um dem Betroffenen wieder seine alte Sehkraft zurückzugeben.

Fehlsichtigkeit kann behoben werden

Es gibt verschiedene Formen der Fehlsichtigkeit. Je nachdem, unter welcher Form (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Stabsichtigkeit) ein Patient leidet, wird die entsprechende Augenkorrektur-Methode gewählt. Weiterhin ausschlaggebend für die Behandlungsmethode ist die Dioptrienzahl.
Leidet ein Patient unter Kurzsichtigkeit (Myopie), sieht er Gegenstände, die sich in der Ferne befinden, unscharf. Bei Weitsichtigkeit (Hyperopie) dagegen werden Gegenstände in der Ferne scharf gesehen, während Dinge, die sich in der Nähe befinden, verschwimmen. Als Stabsichtigkeit (Astigmatismus) werden Verkrümmungsfehler der Hornhaut bezeichnet. Durch die unsymmetrische Form der Hornhaut erscheint ein Punkt auf der Netzhaut nicht punkt-, sondern stabförmig.
Für die verschiedenen Formen der Fehlsichtigkeit wurden unterschiedliche Laserbehandlungen entwickelt, um für jeden Betroffenen ein optimales Ergebnis der Augenkorrektur zu erlangen. Die Altersweitsichtigkeit, die meist erst zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr auftritt, kann mit einer Laserbehandlung meist nur teilweise kompensiert werden.
Auf diesen Seiten können Sie sich über die Methoden und Möglichkeiten einer professionellen Augenlaser-Behandlung informieren. Sollten Sie sich für eine Augenkorrektur entscheiden, ist ein persönlicher Vorstellungstermin bei einem Spezialisten Ihrer Wahl der erste Schritt in ein neues Leben mit scharfem Blick!

*statistische Datenbank des BVA: 63 % der erwachsenen Bundesbürger sind fehlsichtig
**VSDAR.de: Entwicklung der LASIK-OPs

Impressum
Sitemap